Nordische Abenteuer

 

 Übersicht

 Startseite
 Angeln in Skandinavien
 Abenteuer Skandinavien
 Ferienhäuser
 Sonstiges 
  Direktflüge
  Jedermannsrecht
  Island - Fotobuch
  Lappland-DVD
  Mittsommerfeste
  Reiseberichte aus Lappland
  Rentiere
  Rezepte
  Sameslöjd
  Sonne und Licht
  Kunsthandwerk

 Fotoalbum 
 Links
 Reiseberichte Lappland
 Småviltjakt - på svenska
 Sitemap


 

Kontakt

 Kontakt
 Impressum

 


Mittsommerfeste in Skandinavien - Magie, Tanz und gutes Essen


Mittsommar - Gesang und Tanz um den Maibau, Foto: Eveline Jeschewsky

Midsommar - Gesang und Tanz um den Maibaum

Bei den Mittsommerfesten, die in den skandinavischen Ländern (sowie auch im Baltikum) gefeiert werden, handelt es sich um das Zelebrieren alter Bräuche zur Sommersonnenwende am 21. Juni, wenn es in manchen Regionen in der Nacht nicht richtig dunkel wird. Gedacht wird dabei der Geburt von Johannes dem Täufer am 24. Juni (außer in Schweden).

Darüber hinaus wird der längste Tag im Jahr, der mit viel Licht und Wärme den Inbegriff des Sommers darstellt, gefeiert.

In Schweden handelt es sich beim Midsommar, das am Samstag zwischen dem 20. und 26. Juni am Land mit Freunden, Nachbarn und Verwandten gefeiert wird, um das zweitgrößte Fest nach Weihnachten. Mittsommer ist grundsätzlich auf ein Wochenende gelegt, wobei der Tag vor Mittsommer, der Midsommarafton, der ”eigentliche” Feiertag und ein sogenannter ”roter” Tag ist. D.h. die Arbeitnehmer haben ”frei”. Mittags oder am frühen Nachmittag stellt man traditionell einen mit Blumen und Blättern geschmückten Baumstamm, den Majstång, auf. Der wird anschliessend von den Menschen laut singend umtanzt. (Das sind die gleichen Lieder wie die beim Tanz um den Weihnachtsbaum!)

Mittsommer-Picnic

Mittsommer - Picknick

Die Frauen und Mädchen tragen dabei weiße oder mit Blumen verzierte Kleider und häufig einen Blumenkranz im Haar, die Männer sind manchmal in Tracht anzutreffen. Die Leute bringen Decken und Picknickkörbe mit Kaffee und Kuchen usw. mit und schauen dem lustigen Treiben von der Wiese aus zu.

Midsommar ist auch ein Fest der kulinarischen Genüsse - in Schweden werden an diesem Tag die ersten neuen Kartoffeln (mit Dill gekocht) gegessen, serviert mit Sauerrahm, Schnittlauch, Käse, Knäckebrot und Hering. Getrunken wird Bier und Schnaps, zum Nachtisch gibt es Erdbeeren mit Sahne.

Oft gibt es Abends im Freien auf den Tanzbahnen Musik, sodass man bei geeignetem Wetter in den Morgen tanzen kann.

Besondere Beachtung wird in dieser Zeit auch der Natur und ihrer Magie geschenkt. Es heißt, dass in den Nächten Elfen und Trolle über die Wiesen tanzen und der frische Tau an den Morgen danach kranke Menschen und Tiere heilen kann. Darüber hinaus pflücken ledige Damen zur Sommersonnwende sieben Sorten wilde Blumen, im Idealfall von sieben verschiedenen Wiesen, die sie unter ihren Kopfkissen platzieren - angeblich träumen sie dann von dem Mann, den sie einmal heiraten werden.

Mittsommer - Eine Tanzbahn direkt am See, Foto: Eveline Jeschewsky

Midsommar - Eine Tanzbahn direkt am See - davor
wird gegrillt und Sitzplätze gibt es auch!

In Dänemark und Norwegen wird am 23. Juni abends das Sankt-Hans-Fest gefeiert, bei dem man eine Strohhexe verbrennt. Der Brauch, bei dem die im Feuer brennende "Opfergabe" symbolisch die bösen Mächte fernhalten soll, gelangte Ende des 19. Jahrhunderts von Deutschland nach Skandinavien. Ein wesentlicher Bestandteil des Sankt-Hans-Festes sind Volkslieder. Neben dem Ritual, eine Strohpuppe zu verbrennen, finden in vielen Orten auch Laternen- und Fackelzüge statt.

In Finnland werden die Feierlichkeiten am Samstag zwischen dem 20. und dem 26. Juni Juhannus genannt. Die Bräuche gleichen im Wesentlichen denen der anderen skandinavischen Länder. Die Veranstaltungen rund um Midsommar, das Sankt-Hans-Fest und Jhannus stellt den idealen Anlass für eine Reise nach Skandinavien dar. Besonders diejenigen, denen das Wetter im Winter zu rau ist und die Skandinaviens magische Seite kennenlernen möchten, kommen besonders auf ihre Kosten. Doch es handelt sich um eine beliebte Reisezeit, daher sollte die Reise frühzeitig geplant werden. Die günstigste Option bietet das individuelle Buchen und Vergleichen von Flügen und Hotel oder einem Ferienhaus.

Das Mittsommerfest stellt in den skandinavischen Ländern eine Festlichkeit mit fröhlichem Beieinandersein dar, welche die Schweden, Dänen, Norweger oder Finnen fast so gerne feiern wie Weihnachten. Alle Menschen der Umgebung, Freunde, Nachbarn und Verwandte kommen zum Tanzen, Singen, Lachen und Essen zusammen und ehren den längsten Tag im Jahr (in allen Ländern außer Schweden wird außerdem der Geburt von Johannes dem Täufer gedacht).


Aktuelle Angebote

 

Nun ist die neue DSGVO wirksam.
Ihre Daten sind bei uns absolut sicher. Wir geben niemals Ihre persönlichen Daten weiter. Gespeichert werden diese solange es gesetzlich vorgeschrieben ist, wenn Sie bei uns buchen oder gebucht haben.
Unsere Homepage wird von pfalz-web Internetservice, GmbH in DE gehostet.
Für die Statistik haben wir einen Zähler von Stetic, die keine personenbezogenen Daten speichern oder verarbeiten!

Herzlich willkommen bei Nordische Abenteuer!
Unter diesem Namen bieten wir unsere privaten Ferienhäuser in Nordschweden zur Vermietung an, sofern wir diese nicht selber benutzen.

Nun ist der Winter im Norden vorbei. Der Frühling ist verspätet, aber er kam direkt mit dem Sommer!

Das Haus Aspberg ist fast den ganzen Juli 18 belegt. Dagegen sind wegen Krankheit der Juni und der August 18 frei sowie die erste Hälfte im September.

Für Bagarstugan gibt es im Juni und Juli ebenfalls noch freie Termine.

Unser Haus Brännmyra ist noch nicht verkauft! Es steht vom 1. Juni bis Ende September für Mietgäste zur Verfügung!

Herzlich Willkommen!










Mehr info...


 

 

  Nordische Abenteuer - Inhaber: Siegfried Jeschewsky - Norra Myrskären 5B - SE-746 91 BÅLSTA - Telefon: +46 171 565 52
  Suchmaschineneintrag & Suchmaschinenoptimierung